Hagen Rether — LIEBE
20.04.2024, 20:00 Uhr

In aller Ausführlichkeit verknüpft Rether Aktuelles mit Vergessenem, Nahes mit Fernem, stellt infrage, bestreitet, zweifelt. An zentralen Glaubenssätzen westlicher „Zivilisation“ rüttelt er gründlich, sogenannte Sachzwänge gibt er als kollektive Fiktionen dem Gelächter preis. Mit überraschenden Vergleichen verführt er das Publikum zum Perspektivwechsel – zu einem anderen Blick auf die Welt, in die Zukunft, in den Spiegel, auch unbequemer Wahrheit ins Auge. Und er ruft dazu auf, dass wir uns von unserer vielfach instrumentalisierten Angst und Wut befreien.  

Mehr erfahren

Martin Zingsheim — normal ist das nicht
21.04.2024, 18:00 Uhr

Immer gut, wenn man sich selbst auf der richtigen Seite wähnt. Politisch, ökologisch und mental. Im Stau stehen, um zur Arbeit zu gehen und durch den Wald laufen, damit man wieder sitzen kann. Bekloppt sind immer nur die Anderen, auch wenn der Cappuccino teurer als das Schnitzel ist. Mit viel suggestivem Aufwand verkaufen wir uns den tagtäglichen Wahnsinn da draußen als sogenannte Normalität. Und wundern uns dann, dass man zwischen Desinfektionsmittel und Physiotherapie kaum noch was mitkriegt. Klimawandel, Kinderarmut, Selbstausbeutung? Keine Sorge, alles ganz normal!  

Mehr erfahren

William Wahl — Nachts sind alle Tasten grau
27.04.2024, 20:00 Uhr

Ob Katzen und Kater Williams Wahlgesängen lauschen, ist nicht erwiesen, aber Menschen kommen nachweislich freudestrahlend aus den Soloabenden des Klavierkabarettisten William Wahl.

Mittlerweile mehrfach preisgekrönt, präsentiert der Kopf der a-cappella Band basta mit „Nachts sind alle Tasten grau“ sein zweites abendfüllendes Programm. In diesem spannt er mit beeindruckender Eleganz und komödiantischem Feinsinn erneut den großen Bogen zwischen Kabarett und Kunst, Komik und Klavier.

Mehr erfahren

Ausstellung — Friedensbibliothek Berlin "Anfang und Ende"
29.04.2024, 00:00 Uhr

Ab Montag, den 29. April bis zum 24. Mai 2024 gibt es eine neue Bilderausstellung im Foyer des Bürgerhauses Schortens: Die Friedensbibliothek und das Antikriegsmuseum Berlin präsentieren in “Ende und Anfang - Verweigerung und Widerstand” Bilder der letzten Kriegsmonate und der unmittelbaren Nachkriegszeit sowie Porträts von Kriegsverweigerern und Widerstandskämpfern.

Die Ausstellung kann zu den Öffnungszeiten des Kulturbüros, bei Veranstaltungen oder auf Anfrage besichtigt werden. Der Eintritt ist frei!

Mehr erfahren

Christoph Sieber — Weitermachen!
03.05.2024, 20:00 Uhr

Die Welt ist voller Katastrophenmeldungen und da ist es richtig und wichtig, dass einer gegen den Irrsinn anspielt. In einer Welt der Untergangsszenarien stellt Kabarettist und „Mitternachtsspitzen“-Moderator Christoph Sieber klar: Die Hoffnung stirbt zuletzt. Am Ende siegt der Humor. Aufgeben ist keine Option.

Mehr erfahren

Spielzeit 2023-2024
Alle Veranstaltungen im Blick