Abonnement 2018 / 2019

Auch in der kommenden Spielzeit vom August 2018 bis Mai 2019 bieten wir
wieder
5 Aboreihen an.

Jedes Abonnement besteht aus 4-5 Veranstaltungen, bei denen der Abonnent stets den gleichen Platz hat.

Zusätzlich enthält das Abonnement zwei Gutscheine im Wert von 10€, die bei ausgewählten Veranstaltungen eingesetzt werden können.

Für alle Veranstaltungen gibt es auch Karten im freien Verkauf.

Buchen Sie Ihr Abonnement persönlich im Kulturbüro in der Weserstraße 1
oder unter Telefon-Nr. 0 44 61 / 8 01 98.

Wir beraten Sie gerne!


Abo A

Freitag 09. November 2018

Something Special : George Nussbaumer & Richard Wester

feat.  Peter Pichl / Bass

Die beiden musikalischen Triebfedern des Randy-Newman-Projektes gehen wieder auf Tour, diesmal mit überwiegend eigenen Songs zwischen Blues, Soul und Singer- / Songwriting. George Nussbaumers unglaubliche Stimme und sein grooviges Piano korrespondieren mit Richard Westers Saxophonen und Flöten, ein energetisches und „musikalisches“ Zusammentreffen voller Power und Spiellust. Begleitet werden die beiden von dem Bassisten Peter Pichl ,  der mit Einfühlungsvermögen  und stilistischer Vielfalt energetisiert  und bündelt.

 

Freitag 18. Januar 2019

JOACHIM KRÓL "DER ERSTE MENSCH" - NACH ALBERT CAMUS

Die Schule ein Ort, der einem den Blick auf das Leben öffnet? Ein junger Schüler, für den das Lernen ein wildes Abenteuer ist, bei dem ihm täglich neue Welten erschlossen werden?  Der kleine Albert Camus hat das so erlebt. Moderne Bildungspolitiker und Pädagogen müssen sich irritiert die Augen reiben, wenn sie seine Geschichte hören. In einem sensationellen  erzählerischen Parforceritt entführt Joachim Król sein Publikum in dieser emotionalen Theaterproduktion als Ich-Erzähler. Die Musik des "Orchestre du Soleil" liefert den mitreißenden Soundtrack zu diesem hochaktuellen Stück über das "Abenteuer Bildung",  an dessen Ende ein Mann, der als Kind in einer Familie  von Analphabeten aufwächst, mit dem Nobelpreis ausgezeichnet wird.

 

Sonntag 24. Februar 2019 – 20.00 Uhr

Familie Flöz

Teatro Delusio

Maskentheater der Extraklasse

TEATRO DELUSIO spielt mit den unzähligen Facetten der Theaterwelt: Zwischen Bühne und Hinterbühne, zwischen Illusion und Desillusion entsteht ein magischer Raum voller anrührender Menschlichkeit. Während vorne hinten wird und hinten vorne, während auf der Bühne, die man nur ahnen kann, alle theatralen Genres von der opulenten Oper, vom wilden Degengefecht über die kaltblütige Kabale zur heißblütigen Liebesszene dargeboten werden, fristen die Bühnenarbeiter Bob, Bernd und Ivan auf der Hinterbühne ihr Dasein. Ihr Leben im Schatten der Scheinwerfer verbindet sich immer wieder auf wundersame Weise mit der glitzernden Welt des Scheins.

 

Samstag 23. März 2019

 

Christine Bovills Paris

Chansons

Wenn einen ein Programm mit Liedern von Brel, Piaf, Barbara, Aznavour, Greco vom Hocker haut, dann kann es nicht nur an den Liedern liegen. Wie oft hat man sie schon gehört, alles dabei gefühlt und sie schließlich liebevoll abgelegt in einer entlegenen Hirnwindung für abgenutzte Lieder … Christine Bovill, dieser Schottin mit dem vermeintlich französischen Namen, gelingt das Kunststück, aus eben jenem Chanson-Repertoire eine wahre Sensation zu machen. Natürlich ist es auch ihre rauchig belegte Stimme, die in Bann zieht – vor allem aber gelingt es der Sängerin aus der Arbeiterstadt Glasgow, den ursprünglichen Geist der Lieder wiederaufleben zu lassen und Blick und Gehör auf die Substanz der Chansons zu lenken – jenseits von Kitsch und Konvention.

 

 

Abo B

Sonntag 18. November 2018

Delta Q  -  Mundmukke aus Berlin

Delta Q macht Musik mit dem Mund. Kurz: Mundmukke.

Die vier jungen Sänger der bereits mehrfach ausgezeichneten Band sind lässig, kreativ und sprudeln geradezu vor Ideen. Ihre Volkslied-Adaptionen sind genial. Ihre eigenen Nummern sind immer persönlich und nicht selten auch politisch. Sie sparen nicht mit Gesellschaftskritik. Das kommt gut an beim Publikum.

Die Tenöre Basti und Thorsten, Bariton Martin und Bass Sean lassen dabei durch ihre fetzige Stimmkraft staunen. Das ist Unterhaltung pur. Und ansteckend. Erwiesenermaßen.

 

Samstag 08. Dezember 2018

René Sydow: Die Bürde des weisen Mannes

Warum wird die Welt nicht klüger, wenn der Zugang zu Wissen noch nie so leicht war? Warum verarmen Menschen, bei all dem Reichtum der Welt? Woher kommen Hass, Fanatismus und Turbo-Abi? Wer ist Schuld an diesem Elend? Und wer trägt eigentlich die Bürde des weisen Mannes? In seinem dritten Soloprogramm geht der Träger des Deutschen Kabarettpreises etwas weniger laut, aber umso intensiver der Frage nach, was uns zum Menschen macht: Bildung? Wahlrecht? Oder doch nur freies WLAN? Zum Schreien traurig und schockierend lustig. Dunkel und hoffnungsvoll. Politisches Kabarett auf der Höhe der Zeit.


Samstag 12. Januar 2019

ABDELKARIM: Staatsfreund Nr. 1

Abdelkarim hat sich oft gefragt, was er eigentlich ist: ein deutscher Marokkaner oder ein marokkanischer Deutscher? Mittlerweile weiß er es: Er ist ein Deutscher gefangen im Körper eines Grabschers. Abdelkarim hat sich aber um den Gesellschaftsteilnahmeschein bemüht und er hat es geschafft! Er ist der wichtigste Mann in Deutschland. Er ist der „Staatsfreund Nr. 1“! Von der Jugendkultur, über das Leben in der Bielefelder Bronx bis hin zu tagesaktuellen und gesellschaftspolitischen Themen spinnt Abdelkarim gleichermaßen irritierende wie feinsinnige Geschichten. Ist das nun Comedy oder Kabarett? Es ist vor allem eins: saukomisch.

 

Samstag 02. März 2019

Werner Momsen - Schaum vorm Mund


Der Mensch sollte eigentlich überschäumen vor Glück, schäumt aber lieber vor Wut. Warum tut sich der Mensch sogar auf der Sonnenseite des Lebens so schwer mit dem Selbigen? Werner Momsen fragt sich in seinem neuen Programm, worüber soll, sollte, muss, müsste, darf, dürfte man sich eigentlich aufregen? Politik, Weltgeschehen, Alltag? Und was macht eigentlich glücklich? Werner Momsen wäscht ihnen in seinem neuen Programm den Kopf und guckt den Menschen mal wieder ganz genau auf Körper, Geist und Seele. Das macht glücklich. Versprochen!

 

Samstag 11. Mai 2019

Martin O.: Der MaUSIKER

Mit musikalischem Speck fängt man Mäuse. Und mit musikalischem Specktakel das Publikum. Beides gelingt Martin O. spielend mit seinem aktuellen Stück Der MaUSIKER. Ein grossartiges Spektakel, bei dem Martin O. mit seinem Symphonium, dem magischen Loopgerät die Stimme multipliziert und so wundervolle Songs, Klangwelten und ganze Orchester entstehen lässt.

 

Abo C

 

Samstag 03. November 2018

Arnulf Rating: Tornado

Arnulf Ratings aktuelles Kabarettprogramm ist eine Reise in die Welt der Manipulation. Wir können uns heute jederzeit unsere Blutfettwerte anzeigen und die Bundesligaergebnisse an jedem Ort der Welt runterladen – aber in welcher Lobby unser erwählter Abgeordneter in Bru?ssel entscheidet, was demnächst bei uns auf den Tisch kommt – davon haben wir keine Ahnung.

 

Montag 26. November 2018

Lydie Auvray - Jubiläumstournee „40 Jahre Bühne“

Einen weiten Weg hat Lydie Auvray zurückgelegt: Die „Grande Dame des Akkordeons“,    feiert in diesem Jahr ihr 40-jähriges Bühnenjubiläum. Und bis heute hat sie nichts von ihrer Spritzigkeit und ihrem femininen Charme eingebüßt. Die gebürtige Normannin, die dem Knopfakkordeon neues, frisches und von vielen  Stilrichtungen beeinflusstes Leben eingehaucht hat, zeigt auch in ihrem Jubiläumsprogramm, was sie auszeichnet und ihre künstlerische Klasse ausmacht: Ausdruck und Gefühl, Leichtigkeit und Tiefe, handwerkliche Virtuosität (aber nie als Selbstzweck) und stilistische Vielfalt. Ihre musikalischen Quellen, Musette, Tango, Chanson, Weltmusik wie auch Elemente des Jazz und der Klassik, mischt sie so dezent wie gekonnt, dass alles auf wunderbare Weise zusammen passt und die Musik als ihre eigene, mit typisch Auvrayschem Kolorit, unverkennbar ist.

 

Freitag 28. Dezember 2018

Andrea Bongers  „gebongt“

Die Powerfrau aus dem Hamsterrad ist wieder da. Ihren „Mutti ist die Beste“-Pullover hat sie allerdings zuhause gelassen, die Helikoptermutter ist gelandet. Im neuen Programm kämpft sie sich durch das Minenfeld zwischen Jugendwahn und Schaukelstuhl. Als virtuose Puppenspielerin hat Andrea Bongers mit ihren textilen Alter Egos ihre ganz eigene Reflexions-Reisegruppe dabei. Hier ist mächtig viel Personal am Start für eine Solo Show: Das Schaf (die animalische Seite), Uwe Sattmann (Journalist und Supermacho), Manolo Panik (1A lila loverboy) und die Schlange Sissi Snake (Sexualtherapeutin) begleiten sie.

 

Freitag 15. Februar 2019

Kom(m)ödchen-Ensemble: Irgendwas mit Menschen

Vier Eltern stehen vor der Aufgabe, eine Rede für die Abi-Feier ihrer Kinder schreiben. Eine Rede, die alles enthalten soll, was wir den kommenden Generationen mit auf den Weg in die Welt geben wollen. Das Problem ist nur: In welche Welt? Denn alle vier sehen die Realität komplett unterschiedlich. Vier starke Charaktere crashen in einem rasanten Ritt frontal aufeinander. Hochkomisch und sehr politisch zerlegen sie die großen Utopien der Menschheit, die Niederungen der Politik und auch ihre eigenen Beziehungen.

 

Freitag 22. März 2019

Philipp Weber: Futter – streng verdaulich

Philipp Weber ist nicht nur ein hochtalentierter Kabarettist, er ist auch studierter Chemiker. Und mit dieser Doppelbegabung hat er es sich zur Aufgabe gemacht, Verbraucherschutz zur humoristischen Kunstform zu erheben. Er hat die politische Dimension von Essen erkannt. Sein Programm „FUTTER“ ist, wie er selber meint, eine satirische Magenspiegelung der Gesellschaft. In einer globalisierten Welt sind Entscheidungen vor dem Supermarktregal folgenschwerer als in der Wahlkabine. Zumindest für den Thunfisch. Oder frei nach Bertolt Biolek: „Erst kommt das Fressen, dann die Moral!“

 

Abo D

Freitag 16. November 2018

Andreas Rebers - Amen

Rebers ist ein streitbarer Geist, der sich mit erhellender Schwarzmalerei und heiligem Zorn gegen religiöse Dogmen, Doofheit und politische Manipulation zur Wehr setzt und die Dinge benennt, die eigentlich niemand hören will. Da kommt es abseits moralischer Selbstzufriedenheit und Besserwisserei auch schon mal zu Missverständnissen. Aber dieser Mann sagt sich: „Bevor ich überhört werde – werde ich lieber falsch verstanden!”

 

Sonntag 09. Dezember 2018

Die Magier 2.0

Erleben Sie vier von Grund auf unterschiedliche Magier Charaktere, die alle Meister ihres Fachs sind und erleben Sie eine magische sowie unglaublich unterhaltsame Show, die

abwechslungsreicher nicht sein könnte. Mal emotional, mal poetisch. Zum einem unheimlich

bizarr, zum anderen zum Kreischen witzig. Eine Achterbahnfahrt der magischen Unterhaltung

wie Sie es noch nicht erlebt haben.

 

Samstag 25. Januar 2019

Bernd Gieseking: Finne Dich selbst

Kabarett in´s Land der Rentiere

Ein Kabarettabend als Roadtrip: Mit seinen Eltern Ilse und Hermann auf dem Rücksitz bricht Bernd Gieseking nach Finnland auf, um seinen Bruder, der sich in eine Finnin verliebt hat, in seiner neuen Heimat zu besuchen. Aber wer sind die Menschen dort? Verschrobene Einzelgänger? Trinkfest und sangestüchtig? Und warum sprechen die Finnen eine so verteufelt schwere Sprache? In seinem Programm „Finne Dich Selbst!“ präsentiert Bernd Gieseking einen Crashkurs in Sachen Sauna und Seen, Wodka und Wald, Eltern und Elche. Und das ist so skurril wie alltäglich, so aberwitzig und schön, dass man vor Lachen heulen könnte.

 

Samstag 16. März 2019

Neues Kabarett im Dreierpack - Alex Burghardt, Miss Allie, Sulaiman Masomi

Alex Burkhard ist amtierender deutschsprachiger Poetry Slam Meister, ein Meister der Worte. Der Wahlmünchner und studierte Skandinavist verwebt seine Geschichten mit viel hintersinnigem Humor und feiner Sprache zu einem intimen Blick auf die Welt. Dabei fügen sich geschliffene Texte aus dem Poetry Slam wie von selbst in sein entspanntes Plaudern ein und eröffnen dem Zuschauer neue und überraschende Ideen fernab gewohnter Denkmuster.

Miss Allie ist eine Singer-Songwriterin. An der Akustik-Gitarre bringt sie mit urkomischer und unvorhergesehener Satire ihr Publikum zum Lachen, um es gleich darauf mit einer ernsten Botschaft zu Tränen zu rühren und zum Nachdenken anzuregen. Himmelhoch jauchzend und zu Tode betrübt.

Sulaiman Masomi ist Schriftsteller, Poetry Slammer, Rapper, Comedian, Kabarettist, Wortakrobat oder nur Afghane? Seine Geschichten über sei nLeben als Migrant in Deutschland und über die alltäglichen Dinge und Absurditäten des Alltags erzählt Sulaiman Masomi stets mit viel Witz und einer großen Portion Charme. Seine Stücke reichen von lustig bis traurig und von inspirierend bis nachdenklich.

 

Samstag 27. April 2019

Jörg Jará: Puppen-Therapie

Auch Puppen haben Probleme

Herr Jensen verzweifelt an den neuen Medien, Olga vermisst den Elektriker und Herr Niemand hat so viele kleine Wehwehchen, dass er vergessen hat, was ihm eigentlich fehlt. Gut, dass im Puppenkosmos auch andere zu Wort kommen: Psychologie-Professor Karl-Friedrich Jensen gibt Tipps, Ex-Knacki Lutz-Maria punktet mit einer Entspannungsübung und Telefonseelsorgerin Hilde Sommer löst Konflikte im Publikum.

Jörg Jará macht aus der Puppen- eine Gruppen-Therapie, bei der sich die Zuschauer bestens amüsieren. Lachen ist eben die beste Medizin.

 

Abo E

Samstag 10. November 2018

Jochen Malmsheimer: Dogensuppe Herzogin  - ein Austopf mit Einlage

Machen wir uns doch nichts vor: Kabarett ist dieser Tage wichtiger denn je!

Die gefühlte Arschlochdichte und Idiotenkonzentration, die Sackgesichtsüberfülle und Kackbratzendurchseuchung, die allgemeine, bimssteinerne Generalverblödung und präsenile Allgemeinabstumpfung, kurz: die cerebrale Fäulnis in diesem Land war, subjektiv gefühlt, immer schon hoch, aber nun läßt sich dieses trübe Faktum nicht mehr nur im Experiment nachweisen, sondern ist für uns alle, die wir über ein entwickeltes humanoides Sensorium, über Geist, Witz, Verstand und Geschmack verfügen, fühlbar im Freiland angekommen.

 

Freitag 30. November 2018

Ehnert gegen Ehnert - Zweikampfhasen

Wohin man auch schaut: Überall nur noch Singles, One-Night-Stands und Lebensabschnittsgefährten. Hochzeiten kennen die meisten nur noch aus alten Sissi-Filmen.

Nur Jennifer und Michael Ehnert hinken diesem Zeitalter individueller Freiheit gnadenlos hinterher: Denn sie sind nicht nur miteinander verheiratet, sondern bis zum heutigen Tag auch einfach nicht in der Lage, sich voneinander scheiden zu lassen. Obwohl sie nun wirklich alles tun, um den anderen fix und fertig zu machen...

In ihrer monogamen, aber auch polybrutalen Beziehung sind Herr und Frau Ehnert das einzige überlebende Exemplar einer ausgestorbenen Spezies: Ein Ehepaar.

 

Mittwoch 13. Februar 2019

Gardi Hutter und Co.: Gaia Gaudi

Komisches Theater -  ohne Worte, mit Musik

Thema und Reibungspunkt ist der Generationenwechsel. Was passiert da genau? Wo liegen die Probleme, wo die Chancen? Neben dem Altersunterschied sind auch die Interessen völlig anders gelagert. Und so prallen in Gardi Hutters neuer, ebenso anthropologischer wie poetischer Inszenierung nicht nur die verschiedenen Vorstellungen und Spielstile lustvoll aufeinander, sondern es mischen sich auch die Sparten: Musik, Tanz, Theater – und Clown. Was dabei herauskommt? Ein körperliches, musikalisches, symbolisches, tragisch-komisches Theaterstück. Dirigieren wird das Werk Michael Vogel, langjähriger künstlerischer Leiter von ‘Familie Flöz‘.

 

Freitag  01. März 2019

Klaus Lage solo - Ich bin viele

Mit „Ich bin viele“ bringt Klaus Lage sein mittlerweile viertes Soloprogramm auf die Bühne.

Gewohnt geradlinig und ungewohnt pur ist er mit seinen Liedern zur akustik-Gitarre wieder unterwegs. Lage präsentiert eine Mischung aus seinen Hits und neuen Liedern, persönlichen Geschichten und Anekdoten einer 40-jährigen Laufbahn. Genießen Sie einen Konzertabend am imaginären Lagerfeuer mit dem Sänger und seiner unverwechselbaren Stimme.

 

Freitag 29. März 2019

Matthias Tretter - Pop


Was mit Casting-Shows begann, erreicht in Donald Trump nun endlich seinen sturmfrisierten Höhepunkt: Das Zeitalter des Amateurs. Blogger sind die neuen Journalisten, Hipster die neuen Bierbrauer, AfDler die neuen CDUler,  das Oval Office ist der neue Hobbykeller. Und außenrum und untendrunter die Welt, die schlingert, dass es selbst den Profis schlecht wird. Die Zehner Jahre: Dilettanz auf dem Vulkan. Pop – Politkomik ohne Predigt. Von einem Profi oraler Präsenz. Mit Plödeleien oberster Populistik. Peziehungsweise, ohne Pescheidenheit.

Bürozeiten

Montag 09.00 - 12.30 Uhr
14.30 - 17.00 Uhr
Dienstag geschlossen!
Mittwoch 09.00 - 12.30 Uhr
14.30 - 17.00 Uhr
Donnerstag

09.00 - 12.30 Uhr
14.30 - 17.00 Uhr

Freitag 09.00 - 12.00 Uhr

Suchen

Kontakt

Tel.: 04461 - 80198

Termine

Samstag, 18.08.2018
Start ab 14.00 Uhr
32. Internationaler Jever-Fun-Lauf
Samstag, 25.08.2018
20:00 Uhr
Heinz-Rudolf Kunze
Montag, 27.08.2018
20:00 Uhr
Physik-Event
Freitag, 14.09.2018
20:00 Uhr
Show of Hands
Samstag, 27.10.2018
20:00 Uhr
Frank Grischek & Ralf Lübke: Das Konzert
Samstag, 03.11.2018
20:00 Uhr
Arnulf Rating
Freitag, 09.11.2018
20:00 Uhr
Something Special
Samstag, 10.11.2018
20:00 Uhr
Jochen Malmsheimer
Freitag, 16.11.2018
20:00 Uhr
Andreas Rebers
Sonntag, 18.11.2018
20:00 Uhr
Delta Q